FANDOM


The White Stripes aus Detroit, im Norden der USA, wurde 1997 gegründet. Die Band hat bis 2011 erfolgreich Garage Rock und Blues Rock gemacht.

The White Stripes ...

→  Siehe auch The Black Keys, The Black Crowes

Musik-Clips von The White StripesBearbeiten

Von The White Stripes gibt es einige Video-Clips

Geschichte von The White StripesBearbeiten

Das Ehepaar Jack White (geb. 19xx, Gesang, Gitarre) und Meg White (geb. 19xx, Schlagzeug) gründete 1997 The White Stripes. 1998 haben sie zwei Singles auf Italy Records verüffentlicht und waren eine lokale Band in Detroit.

1999 bereits die Scheidung ... dennoch das Debütalbum The White Stripes ...

Das dritte Album White Blood Cells wurde 2002 überraschend ein internationaler Erfolg mit 1 nio Stück und  ... Nachfolger Elephant von 2003 wurde ein Hit mit 4 mio Stück.

Jack White gründete 2005 parallel die Band Brendan Benson ...

" Am 16. Juli 2007 spielten die White Stripes das kürzeste Konzert der Welt, ein sogenanntes One-Note Concert. Jack und Meg spielten tatsächlich nur eine Note (E[5]) und verließen die Bühne. Die Fans waren zuvor gewarnt worden, dennoch kamen mehrere hundert Menschen.[6] "

...

Die Alben von The White StripesBearbeiten

The White Stripes haben zwischen 1999 und 2007 sechs Alben veröffentlicht.

  • 1999 – The White Stripes – 1. Album ()
  • 2000 – De Stijl – 2. Album ()
  • 2001 – White Blood Cells – 3. Album ()
  • 2003 – Elephant – 4. Album () - Hit-Album
  • 2005 – Get Behind Me Satan – 5. Album () - Akustikgitarre und Klavier
  • 2007 – Icky Thump – 6. Album ()


1. Album – The White StripesBearbeiten

Das White Stripes-Debütalbum wurde im Januar 1999 aufgenommen und kam im Juni heraus.

  • Blues Rock – 17 Tracks, 43:38 min – 15. Juni 1999 bei Sympathy for the Records

The White Stripes geht richtung Punk Blues.


2. Album – De StijlBearbeiten

Das zweite White Stripes-Album De Stijl wurde ab 1999 aufgenommen und kam im Juni 2000 heraus.

  • Blues Rock – 13 Tracks, 37:31 min – 20. Juni 2000 bei Sympathy Records

De Stijl geht richtung Punk Blues.


3. Album – White Blood CellsBearbeiten

Das dritte White Stripes-Album White Blood Cells (WP) wurde im Februar 2001 in nur vier Tagen aufgenommen und kam im Juli heraus.

  • Garage Rock – 16 Tracks, 40:25 min – 03. Juli 2001 bei Sympathy Records

Bei White Blood Cells ist Piano dabei, aber kein Bass. Das Album brachte den kommerziellen internationalen Durchbruch. In USA und UK gab es Platin.


4. Album – ElephantBearbeiten

Das vierte White Stripes-Album Elephant (WP) wurde im November 2001 und im April 2002 aufgenommen und kam im April 2003 heraus.

  • Garage Rock – 14 Tracks, 49:56 min – 01. April 2003 bei V2 Records

Elephant verkaufte sich mehrere millionen Mal und erhielt in diversen Ländern Platin.


5. Album – Get Behind Me SatanBearbeiten

Das fünfte White Stripes-Album Get Behind Me Satan (WP) wurde im Februar 2005 aufgenommen und kam im ... heraus.

  • Blues Rock – 13 Tracks, 44:19 min – ... 2005 bei Peppermint Stripe Music

Get Behind Me Satan ist anders ...


6. Album – Icky ThumpBearbeiten

Das sechste und letzte White Stripes-Album Icky Thump (WP) wurde ... aufgenommen und kam im Juni 2007 heraus.

  • Blues Rock – 13 Tracks, 48:40 min – 15. Juni 2007 bei XL Recordings

Icky Thump geht richtung

WeblinksBearbeiten

  • Homepage – (englisch) - mit vielen Videos
  • Wikipedia – ein Lexikon-Artikel
  • Indiepedia.de – im Indie-Wiki
  • Fan-Seite – (englisch) - aktiv
  • AZLyrics – alle Texte der The White Stripes
  • Lyric Wiki – alle Texte der The White Stripes
  • Laut.de – Biographie
  • Last.fm – Musik anhören
  • Discogs – alle Alben, Singles und Bootlegs
  • Setlist.fm – Setlists von Konzerten, zuletzt:




Der Artikel The White Stripes wurde zuletzt am 10.11.2018 bearbeitet.

Kommentare und Diskussion bitte unten in die Kommentare schreiben.